21 Jun, 2021
Duyurular
Merhaba Dünya ! Duyuru Bildirme, Lütfen Tema Ayarlarından Yönetiniz.
×


Frucht Dessert
Zitronentarte Rezepte Eigelb, Wasser, Vanilleextrakt, Mehl, Zucker, Salz, Butter, Eier, Zitronensaft, Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone. Himmlische Zitronentarte, auch unter Tarte au Citron oder Lemon Meringue Pie bekannt, ist einfach köstlich. Hier gibt's die besten Rezepte. Herrlich erfrischende dessert mit einem luftigen Baiser. Einfach ausprobieren und genießen!

Zitronentarte Rezepte, Wie Man?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
4 - 6 • 1 Stunde

Zitronentarte Rezepte Eigelb, Wasser, Vanilleextrakt, Mehl, Zucker, Salz, Butter, Eier, Zitronensaft, Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone. Himmlische Zitronentarte, auch unter Tarte au Citron oder Lemon Meringue Pie bekannt, ist einfach köstlich. Hier gibt’s die besten Rezepte. Herrlich erfrischende dessert mit einem luftigen Baiser. Einfach ausprobieren und genießen!

Diese Beste Zitronentarte sieht nicht nur nach Sommer aus, sie schmeckt auch so. Krosser Boden, fruchtiges Topping – Die beste Tarte aller Zeiten! Träum dich ans Mittelmeer! Mit dieser fruchtigen Zitronentarte mit knusprigem Boden und leckerer Zitronencreme fühlst du dich ganz schnell wie im Urlaub. Mürbeteig trifft eine feine Zitronencreme. Dieses Zitronentarte-Rezept kommt mit einem Hauch von Baiser daher und sieht dadurch einfach dessert fabelhaft aus.

Zitronentarte Rezepte, Wie Man
 


Zitronentarte Rezepte Zutaten

  • 210 g Butter
  • 215 g Weizenmehl
  • 75 g Puderzucker
  • ½ gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 5  Eier (Größe M)
  • 7  Zitronen
  • 190 g Zucker

Zitronentarte Methode

  1. Zitronentarte Rezepte Wie Man? Los geht’s! Zuerst fettest du deine Tarteform mit etwas Butter ein, so lässt sich die Tarte nach dem Backen wieder gut aus der Form lösen. Das geht gut mit einem Backpinsel oder etwas Küchenpapier.
  2. Für den Tarteboden vermischst du nun 200 g Weizenmehl75 g Puderzucker und ½ gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.
  3. Füge dann 100 g Butter (weich), 1 Prise Salz und 15 g gehackte Pistazien hinzu.
  4. Gib anschließend 1 Ei (Größe M) hinzu und verknete alles mit den Knethaken des Mixers zu einem einheitlichen Teig.
  5. Wickle den Teig nun in Frischhaltefolie und lege ihn für 30 Min. in den Kühlschrank. So kannst du ihn später besser verarbeiten. Wenn du den Teig dabei etwas platt drückst, kühlt er schneller durch.
  6. Einfach Rezepte Damit der Ofen die richtige Temperatur zum Backen hat, heizt du ihn kurz vor Ende der Kühlzeit schon einmal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
  7. Hole den Teig nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank und wickle ihn aus der Frischhaltefolie.
  8. Gib dann etwas Weizenmehl auf deine Arbeitsfläche und rolle den Mürbeteig mit einem Nudelholz etwas größer als deine Tarteform aus.
  9. Anschließend legst du den Teig in die vorbereitete Tarteform. Drücke den Teig vorsichtig an Rand und Boden fest.
  10. Der Teigrand sollte etwa 2 cm hoch sein. Schneide den überschüssigen Teig dafür mit einem einfachen Messer ab. Der übrige Teig lässt sich super zu leckeren Keksen weiterverarbeiten.
  11. Stich dann mit einer Gabel mehrmals ein paar Löcher in den Mürbeteig, so schlägt er beim Backen keine Luftblasen.
  12. Nun aber ab in den Ofen. Die Tarte muss etwa 23 Min. backen. Deine Tarte wird von allen Seiten goldgelb, wenn du das Blech in der Mitte deines Ofens platzierst.
  13. Nach der Backzeit nimmst du den Boden deiner Tarte aus dem Ofen und stellst ihn auf ein Rost. Lasse ihn dort etwa 30 Min. erkalten.
  14. In der Zwischenzeit geht’s mit der Füllung weiter: Dafür schnappst du dir eine Zitrone und wäscht sie heiß ab. Danach reibst du die Schale mit einer Küchenreibe ab. Zitronentarte Baiser Für die Füllung brauchst du nur den Abrieb einer Zitrone. Wenn du magst, können natürlich alle Zitronen abgerieben werden und auf Vorrat in der Tiefkühltruhe eingefroren werden.
  15. Presse dann die abgeriebene Zitrone und weitere 5 Zitronen mit einer Saftpresse aus.
  16. Gib den ausgepressten Zitronensaft nun in einen Messbecher und fülle 160 ml für die Füllung ab. Für die Garnierung benötigst du später noch einmal 15 ml. Stelle diese in einem kleinen Messbecher oder in einer kleinen Schale zur Seite.

Zitronentarte Rezepte, Wie Man


  1. Trenne nun 1 Ei (Größe M). Gib das Eigelb in eine hitzebeständige Rührschüssel und das Eiweiß in einen Rührbecher. Stelle das Eiweiß erst einmal zur Seite, du brauchst es später noch einmal.
  2. Dessert rezept Schnapp dir danach erneut 3 Eier (Größe M) sowie 120 g Zucker und gib die Zutaten mit in die hitzebeständige Rührschüssel. Verrühre dann alles gründlich mit einem Schneebesen.
  3. Jetzt kommen auch noch die bereits ausgepressten 160 ml Zitronensaft und der Zitronenabrieb dazu. Verrühre alles noch einmal mit dem Schneebesen.
  4. Nun benötigst du ein Wasserbad. Fülle dafür einen großen Topf zu ein Drittel mit Wasser und bringe das Wasser auf dem Herd zum Kochen.
  5. Stelle die hitzebeständige Rührschüssel über den großen Topf mit dem kochenden Wasser und erhitze die Mischung unter Rühren mit dem Schneebesen auf 82 – 84 °C. Nimm dafür zur Unterstützung ein Küchenthermometer. Sobald die Zitronencreme beginnt dicker zu werden und die Temperatur erreicht ist, entfernst du die Schüssel sofort vom großen Topf.
  6. Streiche die Zitronencreme nun durch ein Sieb. So erhältst du eine schön gleichmäßige Creme. Nimm dafür einen Teigschaber zur Hilfe.
  7. Stelle die Füllung zur Seite und rühre sie gelegentlich mit dem Teigschaber um. Lasse sie auf etwa 35 – 40 °C abkühlen. Die Temperatur kannst du mit dem Küchenthermometer kontrollieren.
  8. In der Zwischenzeit bereitest du dir schon 100 g Butter vor. Schneide sie, während die Zitronenmischung abkühlt, schon einmal auf einem Brettchen mit einem kleinen, scharfen Messer in kleine Stücke.
  9. Wenn die Zitronenmischung abgekühlt ist, gibst du die Butter nach und nach zu der Zitronencreme hinzu und vermengst alles mit einem Pürierstab. Püriere solange, bis du eine einheitliche Masse erhältst.
  10. Nun ist es an der Zeit die Tarte zu füllen. Verteile die Zitronenfüllung auf dem Boden und streiche sie glatt. Das geht am besten mit einem Teigschaber.
  11. Und dann: Ab in den Kühlschrank. Die Tarte muss für etwa 3 Std. kühlen, um schön fest zu werden.
  12. Kurz vor Ende der Kühlzeit kannst du schon einmal mit der Dekoration beginnen. Die Tarte wird mit Zitronenscheiben dekoriert. Schneide dafür auf einem Brettchen mit einem großen, scharfen Messer eine Zitrone in dünne Scheiben.
  13. Schneide die Zitronenscheiben nun bis zur Hälfte mit dem großen, scharfen Messer ein. Nimm die Zitrone hoch und drehe die beiden Enden in die entgegengesetzte Richtung, sodass sie „verdreht“ aussehen.
  14. Wenn die Tarte gut durchgekühlt ist, kannst du sie auf eine hübsche Tortenplatte setzen und mit den Zitronenscheiben dekorieren. Lege die Zitronenscheiben dafür im Halbkreis auf die Tarte.
  15. Weiter geht’s mit dem Baiser: Schlage dafür das zur Seite gestellte Eiweiß mit den Rührstäben des Mixers auf. Lasse dabei 10 g Zucker einrieseln.
  16. Anschließend bereitest du den Sirup für das Baiser zu. Fülle dafür die zuvor ausgepressten 15 ml Zitronensaft zusammen mit 60 g Zucker in einen kleinen Topf.
  17. Verrühre dann alles und erhitze den Sirup auf 121 °C. Kontrolliere dabei die Temperatur wieder mit dem Küchenthermometer.

  18. Wenn der Sirup 121 °C erreicht hat, lässt du ihn in einem dünnen Strahl vorsichtig und unter ständigem Rühren in die Eiweißmasse fließen. Sei dabei sehr vorsichtig, der Sirup ist sehr heiß!
  19. Rühre solange weiter, bis die Masse abgekühlt ist. Das kann 5 Min. dauern.
  20. Nimm anschließend 2 Spritzbeutel mit einer Sterntülle Ø 14 mm (Wilton #1M) und einer geschlossenen Sterntülle Ø 18 mm (Wilton #1B) und fülle das Baiser mit einem Teigschaber hinein.
  21. Nun spritzt du mit Hilfe vom Spritzbeutel mit der geschlossenen Sterntülle Ø 18 mm (Wilton #1B) in kreisförmigen Bewegungen große Tupfen zwischen die Zitronenscheiben.
  22. Weiter geht’s mit dem Spritzbeutel mit der der Sterntülle Ø 14 mm (Wilton #1M). Verteile viele kleine Tupfen zwischen den großen Tupfen und den Zitronenscheiben.
  23. Für den letzten Schliff wird das Baiser noch leicht flambiert. Hierzu benötigst du einen Flambierer. Flämme die Tupfen nun vorsichtig ab. Halte die Flamme dabei nicht zu lange auf einer Stelle, das Baiser wird sonst flüssig.
  24. Jetzt fehlen nur noch 10 g gehackte Pistazien. Streue sie dekorativ über die Tupfen und die Einfach Suessspeise Zitronenscheiben.
  25. Fertig ist die cremig, frische Zitronentarte. Lass sie dir schmecken!

Zitronentarte Rezepte, Wie Man


Zitronentarte Tricks

Zebrakuchen Rezepte Möchten Sie einen Blick darauf werfen? https://dessertrezept.com/zebrakuchen-rezepte-wie-man/

Möchten Sie in den sozialen Medien folgen? Facebook

Zitronentarte Rezepte Eigelb, Wasser, Vanilleextrakt, Mehl, Zucker, Salz, Butter, Eier, Zitronensaft, Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone. Himmlische Zitronentarte, auch unter Tarte au Citron oder Lemon Meringue Pie bekannt, ist einfach köstlich. Hier gibt's die besten Rezepte. Herrlich erfrischende dessert mit einem luftigen Baiser. Einfach ausprobieren und genießen!
Related Recipe
Similar Content in the Same Category
0
dessert
7
Apfelkuchen Rezepte, Wie Man? View Recipe
0
dessert
14
Karamell Frucht Dessert, Wie Man? View Recipe
0
dessert
38
Hausgemachter Erdbeerkuchen Rezepte View Recipe